Australiens Melbournes Federation Square

Das Federation Square in Melbourne zählt seit 2002 zu den architektonischsten (und zugleich hässlichsten) Meisterwerken des Landes und zum kulturellen Mittelpunkt der Stadt. Museen, Kinos, Veranstaltungen und Gastronomiebetriebe reihen sich hier im Federation Square aneinander.
Das Gebäude ist so groß wie ein ganzes Stadtviertel und dient als städtisches Verwaltungszentrum und Kulturzentrum mit modernen Büroräumen und zahlreichen kulturellen Einrichtungen.

470 Millionen Australische Dollar hat der Bau, der über acht Jahre dauerte, gekostet – nur ein Viertel davon war ursprünglich geplant. Im Federation Square befindet sich ein TV-Sender, das Australian Centre for the Moving Image sowie weitere Theaterstätten. Der Federation Square verbindet förmlich die Geschäftsbezirke mit dem Yarra River und den Parkanlagen der Stadt. Direkt am Federation Square liegt auch das Ian Potter Centre, das den besten Einblick in die Kunst und die Kultur des Kontinents gewährt.

Zu den australischen, sportlichen Großveranstaltungen treffen sich am Federation Square tausende Besucher, die auf der angebrachten Außenleinwand die Sportübertragungen live ansehen möchten. Zu Beginn war das Public Viewing nur einmalig geplant, inzwischen ist es längst zu einer Institution geworden.

Das Gebäude ist u-förmig um den bedeutenden Open-Air-Platz angelegt und mit wenigen landschaftlich gestalteten Bereichen versehen.

Schreibe einen Kommentar